Arabuko-Sokoke-Nationalpark

DFile 931ieser Nationalpark ist Teil des Arabuko Sokoke Forest Reserve an der Küste Kenias, nur 10 km vom beliebten Badeort Malindi entfernt. Es ist ein weitläufiges Gelände, das jedoch nur eine Fläche von 6 km² umfasst und das vor allem aus herrlichen Wäldern und Sumpfgebieten besteht. Drei verschiedene Waldtypen sind hier heimisch: Mischwald, Brachystegia und Cynometra.

In diesen Wäldern lebt eine Fülle an verschiedenen Tieren, die Artenvielfalt ist wirklich außergewöhnlich. Zu den größten Tieren des Parks gehören die Waldelefanten; verschiedene Affenarten ebenso wie Zibetkatzen sind hier außerdem zu finden. Aber es gibt noch ungewöhnlichere Tiere, vor allem bei den verschiedenen Säugetierarten. Beispielsweise das sogenannte Rüsselhündchen, das Sansibar Ducker, eine kleine Antilopenart, sowie die Sokoke Bushy-tailed Mongoose. Diese Lebewesen kommen ausschließlich in Kenia und Sansibar vor. Sie sind vom Aussterben bedroht und der Hauptgrund gewesen, diesen Wald zum Schutzgebiet zu erklären. Die Waldgebiete werden desweiteren von unzähligen Amphibien, Reptilien und Insekten bewohnt, beeindruckend sind auch die schönen Schmetterlinge. Und auch wer sich für Vögel begeistert, wird im Arabuko-Sokoke-Nationalpark glücklich. Pflanzenfreunde können hier einige Heilkräuter finden, die auch von traditionellen Heilern weiterhin gesammelt und genutzt werden.

Bei Wanderungen und Touren durch den Nationalpark können viele der kuriosen Pflanzen und Tiere beobachtet werden.