Malindi Marine National Park

File 783Der Malindi Marine National Park in der Nähe des populären Badeortes Malindi ist eines der Highlights einer Kenia-Reise und vor allem Unterwasserfreunde werden hier glücklich. Bereits 1968 wurde die Gegend zum Schutzgebiet erklärt, damit ist es einer der ältesten Meeres-Nationalparks von ganz Afrika. Er wurde außerdem von der UNESCO zum Biosphärenreservat ernannt.

Das Besondere am Malindi Marine National Park: Hier verläuft ein Korallenriff nur wenige hundert Meter vom Ufer entfernt parallel zum Strand. In diesen Korallengärten gibt es Allerlei zu entdecken. Die Flora und Fauna des Riffs ist ungewöhnlich vielseitig, zahlreiche bunte Fische leben hier zwischen den Korallen, zum Beispiel Doktorfische, Riesenzackenbarsche und Barrakudas. Auch verschiedene Schildkrötenarten sowie Delfine leben in dem Schutzgebiet. Kraken, Seesterne und unzählige Korallenarten runden die exotische Unterwasserwelt ab, die einfach atemberaubend ist. Beim Schnorcheln kann man all diesen Tieren und Pflanzen näher kommen. Wer lieber trockene Füße behalten will, kann sich bei einer Tour mit dem Glasbodenboot ganz gemütlich die faszinierende Korallenlandschaft ansehen.

Aber natürlich gehören zum Malindi Marine National Park auch die traumhaften Sandstrände, die von Kokospalmen gesäumt sind. Im Mangrovenwald an der Küste tummelt sich zudem eine Fülle an seltenen Vögeln, die das Herz eines jeden Ornithologen höher schlagen lassen.