Kilifi Beach

File 747

Zwischen Mombasa und Malindi liegt der kleine Ort Kilifi mit kleinen Läden und bunten Märkten. Es ist eine fast verschlafene Stadt, in die die Touristen vor allem wegen der traumhaften Strände reisen. Sie scheinen mit ihrem Puderzuckersand und den schlanken Palmen einem Bilderbuch entwachsen zu sein.

Am Kilifi Beach kann eine Vielzahl an Wassersportarten ausgeübt werden: Surfen, Hochseefischen und Fahrten mit dem Glasbodenboot. Besonders bekannt ist der Ort jedoch für die guten Bedigungen zum Schnorcheln und Tauchen. Die Korallenriffe in der Bucht von Kilifi sind beeindruckend und sowohl erfahrene Taucher als auch Anfänger kommen hier voll auf ihre Kosten, denn eine bunte und abwechslungsreiche Flora und Fauna verbirgt sich in den Tiefen des Indischen Ozeans. Ein weiterer Höhepunkt: Im Winter, zwischen Weihnachten und Ostern, wird die kleine Ortschaft Kilifi zum Zentrum der kenianischen Hochseeangler, denn in dieser Zeit finden mehrere Angelwettbewerbe statt.

Den besten Zugang zum Kilifi Beach, manchmal auch Kilifi Bay Beach genannt, hat man vom Nordosten des Ortes, denn viele Bereiche gehören zu privaten Hotels.